Zertifizierung

Ein zentraler Nachweis für die Qualität meiner Arbeit als Gründungsberater ist die Testierung des Verbands Deutscher Gründungsinitiativen e.V.. Dabei werden Strukturen, Prozesse und Output sowie Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen anhand der tatsächlich durchgeführten Fälle beurteilt. Grundlage dieses Testats sind die Anforderungen des Thematischen Netzwerks „Gründungsunterstützung“ der Gemeinschaftsinitiative EQUAL der Bundesregierung und des Europäischen Sozialfonds.

Ein solches Qualitäts-Zertifikat ist deutlich stärker als ein Qualifikations-Zertifikat oder ein Teilnahme-Zertifikat.

  • Ein Qualitäts-Zertifikat (Testat) prüft die Qualität des Beratungsprozesses anhand konkreter Fälle. Es prüft neben dem Wissen auch die Kompetenz in der Anwendung.
  • Bei einem Qualifikations-Zertifikat (Zeugnis) wird geprüft und durch die Institution bestätigt, dass eine Qualifikation durchlaufen wurde und die Inhalte verstanden wurden. Jede Art von Schulausbildung endet also in einem Qualifikations-Zertifikat.
  • Die schwächste, aber sehr häufig anzutreffende Kategorie der Zertifizierung ist das Teilnahme-Zertifikat (Teilnahme-Bescheinigung), das ohne Prüfung die Teilnahme an einer Weiterbildung bescheinigt und folglich keine Aussage darüber macht, ob die Inhalte verstanden wurden.

Um die faktische Qualität der Beratung nachzuweisen, habe ich mich dem Testierungverfahren unterzogen und bin seit Januar 2011 qualitätstestierter Gründungsberater.