Portraitfoto

Gemeinsam mit Sprach- und Kulturmittler Erkan Türkel biete ich Beratung und Coaching nun auch in türkischer Sprache an.

Inhaber oder Führungskraft eines Unternehmens zu sein verlangt viel von den Menschen. Um auch in den Details vernünftig beraten zu können, ist es unerlässlich, dass die Themen umfassend erklärt und verstanden werden. Dabei geht es nicht nur um die Worte, sondern auch die Ideen und die Kultur. Für die türkisch-sprachigen Unternehmer hier in Berlin arbeite ich nun zusammen mit Erkan Türkel, der sowohl die türkischen wie auch die deutschen Werte und beide Kulturen sehr gut kennt. Türkel war lange Jahre als Journalist beim RBB, dpa und Radyo Metropol FM und hat schon dort zwischen den Welten vermittelt.

In unseren gemeinsamen Beratungen übernimmt er die Rolle des „Botschafters“ zwischen den Sprachen und Kulturen. Die Idee ist, neben der Vermittlung des fachlichen Wissens auch auf die kulturellen Unterschiede einzugehen. So gilt der Okzident als Ort der Produktion, während der Orient mit dem Handel verbunden wird. Einander zu verstehen und voneinander zu lernen eröffnet die Möglichkeit, das eigene Geschäftskonzept und sich selbst weiter zu entwickeln. Erkan Türkel ist somit die „personifizierte Schnittstelle“, an der sich Berater und Beratener austauschen. Durch seine Sprachkenntnisse entsteht für beide Seiten die Möglichkeit, sich in der Muttersprache auszudrücken; durch seine Arbeit „zwischen den Welten“  kann er genau auf die kulturellen Differenzen hinweisen, die sonst erst kunstvoll herausgearbeitet werden müssen.

In der Anlaufphase des gemeinsamen Projekts bis September 2014 entstehen den Beratenen dadurch keine Zusatzkosten.

Kommentar schreiben