Portraitfoto

Jung, dynamisch, vielseitig? Ein schönes Profil, das bei Fragebögen nach der Unternehmerpersönlichkeit immer wieder mehr oder weniger explizit gefordert wird. Aber jungen Unternehmern und Unternehmerinnen bereitet diese Vielseitigkeit bei der Abgrenzung von den Mitbewerbern häufig dramatische Probleme.

Was kann ich schon, was ein anderer Spezialist nicht besser kann? Multitalente haben häufig keine Antwort auf die Frage nach der „Unique Selling Proposition“, kurz USP, die für Marketing-Spezialisten so wichtig ist. Dabei unterschätzen sie regelmäßig die Möglichkeiten, die die individuelle Kombination von Fähigkeiten als Alleinstellungsmerkmal bietet. Besonderer Vorteil dabei: Die Kombination der Fähigkeiten ist nicht so leicht zu kopieren wie die einzelnen Teile. Die Abgrenzung wirkt also auch noch nachhaltig.
Aber: Für den Erfolg ist wichtig, dass sich die Vielseitigkeit auch in den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen wiederfindet.

Das Problem der Verunsicherung

Herr T. hatte lange angestellt als Bauleiter gearbeitet. Als die Firma Pleite ging, bildete er sich in einem einjährigen Kurs zum Energieberater weiter, um sich damit selbständig zu machen. Aber das wurde eben nicht zum Selbstläufer.
Zu Beginn des Coachings war Herr T. ziemlich verunsichert. Was soll ich denn anbieten? Energieberater gibt es jetzt so viele, weil mittlerweile die Zulassungsvoraussetzung wegfiel, Bauingenieur oder Architekt zu sein. Resultat einer solchen Verunsicherung: Die Betroffenen reagieren mit „geistigen Schrumpfungsprozessen“ – sie machen sich kleiner als sie sind, statt zu schauen, welche Chancen aus der Weiterentwicklung und Kombination ihrer Fähigkeiten erzielt werden kann.

Die Analyse der Unternehmerfähigkeiten

Was können Sie eigentlich wirklich gut? Eine Frage, auf die gerade Multitalente wie unser Bauingenieur häufig aus tiefster Überzeugung antworten: NICHTS! Es folgt ein geradezu sichtbares in-sich-Zusammenfallen: Die Schultern verlieren Spannung, der Kopf sinkt, der Blick wird leer. Tiefe Traurigkeit macht sich breit, weil der Traum vom selbstbestimmten Arbeiten, die Idee, der Welt etwas Eigenes geben zu können, in so weite Ferne zu entschwinden scheint. Alles zu Beginn gezeigte Selbstbewusstsein scheint nur Maske gewesen zu sein.
Was können Sie eigentlich? Moment Mal, so war das nicht zu verstehen. Trotzig strafft sich der Rücken, die Augenbrauen werden zusammengezogen und wütend funkeln die Augen. Der Redeschwall hebt an: Immerhin habe ich jahrelang „meinen Mann gestanden“. Ich bin ich Bauingenieur mit Erfahrung als Bauleiter. Weil ich selbst Handwerker bin, verstehe ich auch deren Perspektive. Deshalb liefen meine Baustellen besser als viele andere. Außerdem bin ich Energieberater, der einen entsprechenden fachlichen Hintergrund hat. Ich mach nicht nur schöne Infrarot-Fotos und sage Ihnen wo die Energie entweicht. Ich kann Ihnen auch sagen, woran’s liegt: Ob das Fenster undicht ist, oder der Einbau fehlerhaft. Und überhaupt: Ich kenn‘ die Preise! Fenster auszutauschen ist teuer und bringt vergleichsweise wenig, weil auch neue Fenster die roten Flecken auf dem Bild bleiben. Außerdem habe ich jede Menge Kontakte zu vernünftigen Handwerkern…

Haben Sie sich zugehört?

Bleibt die Frage: Wie setze ich es als Geschäftsidee um?

Kommentar schreiben