Existenzgründungsförderung in Brandenburg

Autor: Michael Häfelinger
Veröffentlicht am: 10. März 2015
Kategorie: Finanzen und Finanzierung, Förderprogramme

Das Coachingprogramm “Innovationen brauchen Mut (IbM)” der Zukunftsagentur Brandenburg wird auch in der Förderperiode 2015-2017 wieder angeboten. Die Ausschreibungsfrist für die Bewerbung um Aufnahme in den geschlossenen Coachpool ist beendet und die insgesamt 30 ausgewählten Coaches stehen fest. Ich bin wieder dabei und darüber freue ich mich sehr, weil ich schon in den letzten Jahren zahlreiche Gründungswillige in Brandenburg begleiten und unterstützen konnte.

Was ist IbM?

IbM unterstützt Personen, die in Brandenburg ein Unternehmen gründen wollen, das auf neuen Ideen oder innovativen Herangehensweisen basiert. In der Vorgründungsphase werden den angehenden Unternehmerinnen und Unternehmern erfahrene Coaches zur Seite gestellt, damit sie ihre Ideen in ein überzeugendes Geschäftskonzept überführen und anschließend erfolgreich gründen können.

Wesentliche Kriterien für die Teilnahme an dem Coaching neben dem innovativen Charakter der Gründungsidee sind Tragfähigkeit und Person: Das Vorhaben muss die Voraussetzungen für ein tragfähiges Geschäftsmodell erfüllen und die Gründerin oder der Gründer sollte die persönlichen Voraussetzungen für die Umsetzung des Vorhabens besitzen.

Dann steht einer Bewerbung nichts im Weg.

Nach dem Erstgespräch und der positiven Erstbewertung  des Projektmanagers erfolgt die Antragstellung über die Website www.innovationen-brauchen-mut.de. Ist dieser formal angenommen, erfolgt ein kostenloses Pre-Coaching, um den Coachingbedarf zu identifizieren und passende Coaches vorzuschlagen. Sie haben die Möglichkeit, mehrere Coaches in einem unverbindlichen Gespräch kennenzulernen und suchen sich dann den aus, bei dem sie sich am wohlsten fühlen und mit dem Sie gerne arbeiten möchten. Dann fehlt nur noch die Coachingvereinbarung und Sie können loslegen.

Wie hoch ist die Förderung?

Je nach Region werden maximal sieben bis acht Tagwerke gefördert; das sind also 56 bis 64 Stunden Coaching. Die ersten vier Tage sind für den Coaches kostenfrei; ab dem fünften Tag muss ein  Eigenanteil von 25 %, also 200 € geleistet werden. Wenn Sie den vollen Rahmen ausschöpfen, bezahlen Sie also höchstens 800 € für 64 Stunden Coaching!

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte. Gerne beantworte ich Ihre Fragen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.