Werte-orientiertes Geschäftsmodell und Unternehmensstrategie

Autor: Michael Häfelinger
Veröffentlicht am: 2. Januar 2020
Kategorie: Angebotene Beratungsleistungen, Geschäftsmodelle und Strategie

Ein Unternehmen ist für mich nicht einfach nur eine “money-making machine”. Natürlich ist die Wirtschaftlichkeit eine zentrale Frage des Unternehmens, aber deren Verbesserung ist in der Regel nicht das einzige Ziel. Das gilt insbesondere bei inhabergeführten oder Familienunternehmen, bei denen z.B. Fragen der Nachhaltigkeit oder der Loyalität gegenüber Mitarbeitern eine andere Bedeutung beigemessen wird als bei anonymen Eignerstrukturen.

Worum geht es bei Werte-orientierten Geschäftsmodellen und deren Übersetzung in eine Unternehmensstrategie?

In einem umfassender verstandenen Unternehmen treten neben die Frage des Unternehmenswerts andere unternehmerische Ziele. Das Zielebündel eines Unternehmens ist maßgeblich durch die Werte der verantwortlichen und handelnden Akteure bestimmt. Eine Unternehmensstrategie, die versucht, all diese – teilweise widerstreitenden Ziele – in angemessenem Rahmen zu berücksichtigen, ist das Ziel der werteorientierten Geschäftsmodelle. Dabei macht der Plural deutlich, dass es sich eben nicht um eine wertorientierte – d.h. nur an der Steigerung des ökonomischen Unternehmenswerts orientierten – Unternehmensstrategie handelt.

Wie unterstütze ich Sie bei der Werte-orientierten Unternehmensführung?

Wir erschaffen gemeinsam den Raum für Ihre unternehmerische Visionen, für den Mut frei zu denken und verschiedene Alternativen durchzuspielen und zu Ende zu denken, d.h. sie hinsichtlich der Realisierungs- und Vermarktungschancen zu bewerten. Als nicht am Unternehmen Beteiligter kann ich in meiner konstruktiv-kritischen Begleitung die Stärken und Schwächen der Geschäftspläne klar herausarbeiten und daraus Chancen und Risiken ableiten.

Die Entwicklung des Geschäftsmodells orientiert sich am Leitbild des Unternehmens und seiner Akteure. Ich gestalte den Prozess, in dem vor dem Hintergrund Ihrer Werte und übergeordneten Zielsetzungen folgende Schritte entwickelt werden:

  • Herausarbeiten des Leitbilds unternehmerischen Handelns
  • Analyse der Märkte und Zielgruppen
  • Formulieren unternehmerischer Ziele quantitativer und qualitativer Art
  • Entwickeln einer Strategie zu deren Umsetzung
  • Umsetzung in Maßnahmen und Meilensteine
  • Gestaltung der Produkte und Leistungen
  • Abläufe zu deren Bereitstellung und Vermarktung

Getragen wird der Prozess vom Respekt vor der Aufgabe, der Augenhöhe der Partner und der Empathie für die Akteure.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.