Konstruktive Kommunikationskultur

Autor: Michael Häfelinger
Veröffentlicht am: 5. April 2020
Kategorie: Angebotene Beratungsleistungen, Kommunikation, Unternehmenskultur

Die Kommunikationskultur ist der erste Spiegel der Unternehmenskultur. In der Kommunikation wird deutlich, wie die Menschen im Unternehmen zusammenarbeiten. Wird die Kommunikation verbessert, verbessert sich sowohl das Ergebnis als auch die Prozesse und das Klima im Unternehmen.

Worum geht es bei der konstruktiven Kommunikationskultur?

Ziel der  Unternehmenskommunikation ist es, konstruktiv die beiden Aufgaben des Unternehmens – Leistungserbringung und innerer Zusammenhalt – zu stützen. Insofern hat sie beide Aspekte angemessen zu berücksichtigen – was aber nur selten gelingt. Eine knappe Kommunikation als Ergebnis einer zu engen Fokussierung auf die Aufgabe ist dabei genauso zu beobachten wie falsch verstandene Rücksichtnahme, die den sozialen Aspekt überbetont.

Wie unterstütze ich Sie bei der konstruktiven Gestaltung der Kommunikationskultur?

Bei der Entwicklung der Unternehmens-Kommunikation geht es nicht nur um Wissen und Kommunikationstechniken. Konstruktive und wertschätzende Kommunikationskultur ist zentral eine Frage der inneren Haltung und der Aufmerksamkeit für das Gegenüber.

Wertschätzend zu kommunizieren kann man lernen. Deshalb vermitteln wir Ihnen Theorie und begleiten Ihre Praxis der Kommunikation – beginnend bei den Grundlagen von Kommunikation über die Kommunikation im Team bis hin zu Interkultureller Kommunikation oder der Förderung einer  dialogischen Kommunikation als wichtige Grundlage für Innovationsfähigkeit – als individuelle Begleitung, in Team-Workshops oder als kurzweilige Vorträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.